News - Dezember 2019


06.12.2019

HSV unterliegt dem Plauer SV klar

 

Der Hagenower SV musste zum Plauer SV, dem Tabellendritten reisen. Im letzten Jahr gelang in Plau ein überraschender Sieg. In diesem Jahr standen die Vorzeichen deutlich schlechter. Der HSV musste auf die Langzeitverletzten Tim Koch und Florian Schilling ebenso verzichten wie auf zwei weitere angeschlagene Spieler aus dem Bützow Spiel und Torhüter Michael Struck. So setzte der Trainer auf weitere A-Jugendliche und wollte im Bedarfsfall selbst nochmal einspringen.

 

Vom Start weg agierte der HSV übernervös, leistete sich nach dem 1:1 nacheinander sieben technische Fehler, die die sehr lauffreudig und kombinationssicheren Plauer Spieler sofort zu Toren nutzten. Beim 1:6 aus Hagenower Sicht kam die Auszeit des Trainers. Danach minimierten sich die Fehler, doch die herausgespielten Chancen landeten mehrfach, im Laufe des Spiels zehnmal am Torgebälk. Christian Braun im HSV Tor entschärfte in dieser Phase die beiden ersten 7m der Plauer, konnte aber gegenüber den freien Würfen wenig ausrichten. 5:10 der Spielstand nach 20 Minuten.

 

Bis zur Pause bauten die Gastgeber den Vorsprung auf 18:9 aus. Nach Wiederbeginn steigerte sich das HSV-Team, kämpfte um jeden Ball. Mehrere Treffer in Folge von Richard Rinke und Lars Fietkau ließen Hoffnung auf ein besseres Ergebnis aufkeimen. Plau zerstörte die Hoffnung nach der 40. Minute mit mehreren Toren durch den körperlich starken Halblinken. Ihn bekam die HSV-Deckung nicht in Griff, was seine fünf Treffer nacheinander belegen.

 

Zusätzlich kam die sehr einseitige Verteilung der 7m und Zeitstrafen für Plau erschwerend hinzu. So nahm die deutliche Niederlage ihren Verlauf. Über die Station 28:16 (47. Minute) wurde am Ende eine 20:35 Niederlage des HSV. Auch der kurzzeitige Einsatz von Joachim Tügel änderte nichts. Wichtig für die Trainer, das die A-Jugendlichen ihre Einsatzzeiten bekamen und auch Tore erzielen konnten. Die Integration der jungen Spieler wird auch in den nächsten Begegnungen erforderlich sein, zumal sich nun auch noch Torhüter Christian Braun verletzte.

 

In der Woche ist es nun wichtig die Lehren zu ziehen, damit am kommenden Sonntag 17:00 Uhr im Heimspiel gegen den Güstrower HV II eine deutliche Steigerung des Teams auf die Platte kommt.

 

Aufstellung und Torschützen: Braun – Rinke (7), Schluck (3), K. Schilling (3), Pätzold, Tolkmitt (1), Pötzsch (1), Fietkau (2), Ocmancevic (1), Schomann (1), J. Tügel (1), Bading, Trainer: J. Rügel, Co-Trainer: M. Thiel, Betreuer: A. Tügel.

 

Siebenmeter: 9 Plau, 6 verwandelt - 1 Hagenow,1 verwandelt

Zeitstrafen: Plau 1 - Hagenow 3

 

 

Alwin Tügel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0