News - März 2019


27.03.2019

HSV unterliegt auswärts dem HSV 90 Waren mit 18:25

 

Der Hagenower SV hatte im vierten Platzierungsspiel auswärts in Waren gegen HSV 90 Waren, dem bisher verlustpunktfreien Tabellenführer anzutreten. Für den Hagenower SV waren die Voraussetzungen aufgrund des dezimierten Kaders wegen Krankheit und aus dienstlichen Gründen nicht sehr rosig. Es fehlten vor allem vier Rückraumspieler. Im Kader überwiegend Kreis- und Außenspieler, doch man wollte das Beste daraus machen.

 

Die Gastgeber eröffneten sofort das Spiel mit zwei Toren, Hagenow hatte gleich zweimal die Chance zu verkürzen, durch Siebenmeter. Doch die Schützen konnten den Torhüter nicht überwinden. Folgerichtig konnte Waren die Führung auf 8:2 (15. Minute) ausbauen. Der HSV ließ wieder einmal reihenweise gute Chancen aus. Vor allem Linksaußen Kai Schilling, sonst einer Zuverlässigsten, erwischte einen gebrauchten Tag. Auch aus dem Rückraum kam zu wenig Druck auf die Deckung der Müritzer. Mit einem deutlichen 12:5 wurden die Seiten gewechselt.

 

Nach dem Wechsel ging der HSV etwas konsequenter zu Werke. Die Abwehr kämpfte und Michael Struck parierte etliche Bälle. Vorn wurde nun nicht mehr so viel gesündigt, sodass der Vorsprung der Warener in der zweiten Hälfte konstant blieb. Um aber aufzuholen hätte es einer stärkeren Phase ohne Gegentore bedurft. Die Gastgeber konnten so ihr Spiel ziemlich unbedrängt über die Stationen 18:12 (45. Minute) und 22:16 (52. Minute) zu Ende bringen.

 

Leider war der anfängliche 6-Tore Rückstand diesmal eine zu große Hypothek und so die Ursache für die 18:25 Niederlage, denn die zweite Halbzeit endete Unentschieden.

 

Nun gilt es gegen die SG Uni Greifswald/Loitz II im Heimspiel am kommenden Samstag 18.00 Uhr in Hagenow möglichst zu punkten. Hoffentlich tritt der Gegner diesmal an, denn in Wittenburg gab es ja die Absage. Für die Hagenower Fans ist es das letzte Heimspiel dieser Saison.

 

Aufstellung und Torschützen: Struck, Braun – Schomann (1), Koch (3), Erler (1), Höhn, K. Schilling (1), Holgersson (2), F. Schilling (2), Fietkau (3), Pätzold (2), R. Thiel (3), Trainer: J. Tügel.

 

Siebenmeter:5 Waren, 2 verwandelt - 6 Hagenow, 3 verwandelt

Zeitstrafen: Waren 1 - Hagenow 3

 

 

Alwin Tügel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0