News - November 2017


23.11.2017

Erster Auswärtssieg des Hagenower SV beim SV Matzlow-Garwitz

 

Hagenow musste auswärts beim SV Matzlow-Garwitz in Spornitz ran. Die Gastgeber waren als Absteiger aus der MV-Liga nach einigen Spielerabgängen durchwachsen in die Saison gestartet. Der HSV wollte seine Rolle als Punktelieferant nun endlich auch gegen Matzlow-Garwitz ablegen und die Punkte mitnehmen.

 

Der HSV benötigte einige Anlaufzeit bis zum ersten Treffer in der 8. Minute. Die äußerst offensive Deckung bereitete dem Team zunächst ein paar Probleme. Doch dann kam mehr Bewegung ins HSV Spiel. Die freien Räume nutzte Hagenow vor allem vom Kreis. 

Nach dem 4:5 erhöhte Matzlow-Garwitz wieder auf 8:5 (17. Minute). Torwartwechsel beim HSV, Christian Braun stand jetzt für Mathias Thiel, der begonnen hatte. Die nächsten Bälle wurden gehalten, Hagenow kam zum Ausgleich und führte 12:10 (24. Minute). Den Vorsprung auszubauen wurde aber versäumt, weil drei klare Chancen unter anderem ein 7m und ein Konter ungenutzt blieben. So musste sich Hagenow zur Pause den 12:12 Ausgleich gefallen lassen.

 

Mit Wiederanpfiff hütete Michael Struck das Tor des HSV. Zunächst blieb der Gastgeber am Drücker und legte 15:13 vor. Der HSV reagierte auf die jetzt defensiver agierende Deckung von Matzlow-Garwitz mit der Einwechslung von Tobias Schluck als Rückraumshooter. Mit seinen Treffern, immer wieder vom sehr agilen Joachim Tügel in Szene gesetzt, der diesmal wieder als Spielmacher fungierte, kam der HSV zum 16:16 Ausgleich.

 

Von nun an bestimmte das Gästeteam das Spiel. In Unterzahl konnte Linksaußen Kai Schilling zwei Tore zum 20:18 beisteuern. Im Tor hielt Michael Struck ganz stark, blieb bei Kontern und vom Kreis mehrfach Sieger.

 

Trotzdem gelang Matzlow-Garwitz nochmal der 22:22 Ausgleich (56. Minute). Mehr ließ der HSV nicht zu, erzielte durch den an diesem Tag wohl besten HSV-er Joachim Tügel die entscheidenden Tore zum verdienten ersten 25:22 Auswärtssieg gegen den SV Matzlow-Garwitz. Damit wurde der bereits in den letzten Spielen erkennbare Fortschritt des verjüngten Teams endlich auch mit Punkten belohnt.

 

Aufstellung und Torschützen: Struck, Braun, M. Thiel - J. Tügel (4), Pätzold, Fietkau (4), Rinke (6), K. Schilling (2), Koch (3), Höhn, Schluck (5), Holgersson (1), Schomann, Trainer: H. Tügel, Co-Trainer: Patzner, Betreuer: A. Tügel.

 

Siebenmeter: 8 Matzlow-Garwitz, 7 verwandelt - 3 Hagenow, 2 verwandelt

Zeitstrafen: Matzlow-Garwitz 3 - Hagenow 1

 

Alwin Tügel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0