News - Januar 2016


 04.01.2016 

2. Saisonerfolg für den HSV mit 29:24 gegen die SG Crivitz-Banzkow

 

Die Verbandsligahandballer des Hagenower SV hatten zum letzten Spiel des Jahres die SG Crivitz-Banzkow zu Gast. Es traf der Tabellenvorletzte auf den Tabellenletzten aus Crivitz. Nach dem Sieg im Hinspiel konnte die Devise nur Sieg für den HSV sein. Hagenow mit voller Besetzung, nach acht Wochen erstmals wieder mit Joachim Tügel, ging engagiert ins Spiel.

 

Die Deckung sollte ähnlich stabil wie in Neukloster sein, was jedoch nicht von Beginn an auf allen Positionen gelang. Crivitz ging einmal in Führung, doch dann lief das Hagenower Angriffsspiel gut an. Die Kreisspieler wurden gekonnt in Szene gesetzt und bedankten sich mit schönen Treffern. Hervorzuheben Rico Thiel auf Linksaußen und vor allem Mathias Thiel auf Kreismitte, der sein bestes Saisonspiel hinlegte. 

 

Der HSV lag nach 8 Minuten 5:3 vorn. In diesem Abstand ging es weiter. Die Gäste hielten gut dagegen und waren über den Rückraum torgefährlich. Hagenow führte nach zwanzig Minuten nur 11:10. Die Einwechslung von Niko Tügel gab der Abwehr mehr Sicherheit. Bis auf seine allererste Aktion, die sofort mit 2 Minutenstrafe endete, war er dann jeweils immer richtig bei seinem Gegenspieler. 

 

Jetzt nahm das HSV-Spiel Fahrt auf und erarbeitete sich einen 15:11 Vorsprung, woran maßgeblich Tim Koch beteiligt war. Doch wie so oft machten drei vergebene Angriffe die Gäste wieder stark. Sie kamen auf ein Tor heran, bevor mit dem Halbzeitpfiff Peter Rothgänger per 7m zum 17:15 traf. 

 

Nach dem Wechsel blieb der Abstand mit 21:20 bis zur 40. Spielminute konstant. Die letzten zwanzig Minuten ließ sich der HSV die Butter dann nicht mehr vom Brot nehmen, baute den Abstand auf 24:21 aus. Konditionell schienen die Gäste etwas abzubauen. In der Schlussphase kam Christian Braun besser ins Spiel und konnte mehrfach parieren. Die Gegenzüge in 2. Welle brachte der HSV jetzt ins Tor. Als Lohn der 5-Tore Vorsprung. Mit 29:24 verließ der HSV als Sieger das Parkett und konnte den Anschluss an die Vorplatzierten zur Weihnachtspause erreichen. 

 

Die Pause ist nur kurz. Am Sonntag, den 03. Januar 2016 empfängt der HSV zum Pokalspiel den Güstrower HV aus der MV-Liga.

  

Aufstellung und Torschützen: Struck, Braun – Brink, J. Tügel (3), Fietkau (1), Pätzold (1), Rothgänger (2), M. Thiel (4), Burmeister, N. Tügel (2), Tegge, R. Thiel (7), Koch (7), Schluck (2), Trainer: H. Tügel, Co-Trainer: Patzner, Betreuer: A. Tügel.

  

Siebenmeter: 3 Crivitz, 2 verwandelt - 5 Hagenow, 3 verwandelt 

Zeitstrafen: Crivitz 4 - Hagenow 3 

 

Alwin Tügel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0