News - November 2015


17.11.2015

Hagenower SV B-Jugend in Bezirksliga auf Siegkurs - Plau und Wismar bezwungen

 

Die B-Jugend des HSV legte in der Bezirksliga B-Jugend einen optimalen Saisonstart hin.

 

Nach vier Spielen stehen 8:0 Punkte und die Tabellenführung auf dem Konto. Die Mannschaft ging wie in den vergangenen Jahren nur mit 10 Spielern, aber einer eingespielten Truppe in die Saison der Bezirksliga, die in der Vorrunde in zwei Staffeln spielt. Die Plätze 1-3 je Staffel erreichen die Finalrunde. Nach Platz vier in der letzten Saison soll nun wieder eine Medaille her, so das Ziel des Teams und der Trainer Alwin Tügel und Peter Rothgänger.

 

Entsprechend engagiert lief die Saisonvorbereitung ab. Das erste Spiel zu Hause gegen Wismar wurde ebenso gewonnen, wie auswärts in Sternberg. In diesen Auftaktspielen sah man ein HSV-Team, das sehr eingespielt und sicher wirkte in den Aktionen.

 

Das dann folgende Heimspiel gegen Plauer SV, dem Mitfavoriten auf den Gruppensieg, war ein wichtiger Gradmesser. In der Anfangsviertelstunde waren beide Teams völlig gleichwertig. Plau kam gegen die immer präsentierte 3-2-1 Deckung des HSV immer wieder zu Toren und verhinderte ein Absetzen der Gastgeber.

 

Die Trainer stellten auf 5:1 Abwehr um, die sofort Wirkung zeigte. Vom 6:6 (13. Minute) zog der HSV auf 10:6 davon, durch schöne Tore im Konter und vom Kreis. Zur Pause führte Hagenow 13:8.

 

Nach Wiederanpfiff drehte der HSV inspiriert durch ihren stark haltenden Justin Schomann auf. Nach 38 Minuten war die Partie mit 20:10 Zwischenstand praktisch entschieden. Im Gefühl des möglichen Sieges konnte Plau zum Endstand 20:26 verkürzen.

 

TSG Wismar hatte den HSV am vergangenen Wochenende bereits zum Rückspiel wieder zu gast. Wismar in voller Besetzung und guter Körpergröße ist ein spielerisch ernst zu nehmender Gegner.

 

Hagenow startete hochmotiviert, führte schnell, um doch wieder den Ausgleich zum 3:3 zu kassieren. Danach kombinierte der HSV unbeirrt und erspielte sich eine 12:8 Führung (19. Minute), die bis zur Pause auf 16:10 ausgebaut wurde.

 

Gleiches Bild nach dem Wechsel. Die Hansestädter hatten dem HSV Angriff nicht viel entgegenzusetzen, lagen 14:22 zurück. Der HSV ließ es jetzt etwas lockerer angehen und bekam die Quittung. Wismar holte Tor um Tor auf und war beim 20:23 wieder in Reichweite.

 

Jetzt wurde es ein stark umkämpftes Match. Fünf Minuten vor Schluss musste der HSV beim 24:26 mächtig aufpassen, um nicht noch überrascht zu werden. Doch die letzten Minuten gehörten wieder dem HSV, der mit Nervenstärke die Pluspunkte mit beiden Händen festhielt.

 

Hagenow siegte auswärts 29:26. Hervorzuheben war die ganz starke Leistung von Kreisläufer Janne Wolff und in der Abwehr stand Florian Schilling auf der Spitze bestens.

 

Der Lohn ist Platz 1 mit 8:0 Punkten bevor Sternberg am 29.11.2015 zum Rückspiel erwartet wird.

 

Aufstellung und Torschützen:

 

Schomann - Höhn, Schmilowsky (1), Rinke (9), Wolff (10), K. Schilling (13), Holgerson (5), Müller (11), F. Schilling (7)

 

 

Alwin Tügel

Heide Bau GmbH übergab neue Trikots durch Firmeninhaber Bernd Schuldt

Kommentar schreiben

Kommentare: 0